Grafik3.png

Sommerständchen 2011

  • DSC 0274 Klein
  • DSC 0282 Klein
  • DSC 0277 Klein
  • DSC 0295 Klein
  • DSC 0389 Klein
  • DSC 0292 Klein
Nur Petrus spielte nicht mit!

Die geplanten Quartierständchen hätten eigentlich das Sommer-Highlight der Blaskapelle werden sollen. Nachdem der Auftritt in Flüelen (Rest. Schützenstube) ja bereits Tradition hat, wurde noch Schattdorf (Acherlistrasse) und Altdorf (Allmendstrasse) ins Programm aufgenommen. In Schattdorf und Altdorf wollte wir das Publikum mit einer eigenen Festwirtschaft überraschen, was zumindest in Schattdorf teilweise auch gelang. Alles klappte wie am Schnürchen; Musikanten, Festwirtschaft, Licht, Bier, Publikum, alles war vorhanden, nur Petrus entpuppte sich alles andere als ein Blasmusikfreund.

In der Acherlistrasse konnte unser Direktor Bärti wenigstens 6 Stücke anzählen, bevor sich d’Nachtbüäbä, und das zahlreich anwesende Publikum wegen einzetzendem Regen in die örtlichen Garagen zurückziehen mussten. In der Allmendstrasse kam es dann aber knüppeldick. Die Infrastruktur für die Festwirtschaft wurde aufgestellt, das Licht montiert, und auch die "Stiär-Biär" Flaschen standen schön aufgereiht, zum Abholen bereit. Bärti freute sich bereits auf ein tolles „Heimspiel“, nur Petrus der feine Wettergott, machte auch diesmal nicht mit. Edwin befahl den Abbruch, und statt einer Serenade in der Allmendstrasse gab's anschliessend eine knallharte Probe im Bifang.
Wenn es in diesem Jahr auch nur teilweise geklappt hat, der nächste Sommer kommt bestimmt!